Rotblaue Nelken
 

Rotblaue Nelken - Wolfgang Gogolins neuer Roman

Wann?

Im Sommer des Jahres 1953, acht Jahre nach Kriegsende.

In einer lange vergangenen Zeit, in der wir Butter noch 'gute Butter' nannten ...

Wo?

In einer kleinen Blumenhandlung mit eigenem Gewächshaus am Fluss, im hohen Norden Deutschlands ...

Wer?

Vater Hans-Otto Bentz und Sohn Vincent und ...

... die hübsche Edith und ...

... sehr viele Blumen  ...

Wie lange?

Einen einzigen heißen und schwülen Sommer lang ...
 

Warum?

In der Nachkriegszeit zeigte sich, dass nicht nur Städte und Häuser Opfer von Verwüstung und Heimat von Trümmerblumen geworden waren ...

Was?

Nelken in Rot und Blau, schmerzhafte Schritte ins Erwachsenwerden und erste Liebe ...

 

Sommer 1953

Es ist heiß im Norden Deutschlands. Der junge Vincent arbeitet im Blumenladen des Vaters, eines wortkargen und verbitterten Kriegsheimkehrers. Vincent entwickelt eine spezielle Färbetechnik für weiße Nelken und plant, das kleine Geschäft groß zu machen. Und er träumt davon, im Irgendwann das Leben an den Ufern des Arno im sonnigen Süden zu genießen. Viele Träume für die gesellschaftliche Enge der fünfziger Jahre.

Kaum nimmt Vincent Anlauf, wirft ihm sein Vater Knüppel zwischen die Beine - immerzu und in jeder Beziehung und das, obwohl sich die ersten geschäftlichen Erfolge einstellen. Die Verachtung des Vaters bleibt. Erst, als er die bezaubernde und geheimnisvolle Edith kennen lernt, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch ohne dramatische Zwischenfälle bleibt auch diese zarte Romanze nicht. Werden sich die Sehnsucht nach Liebe und der Wunsch nach väterlicher Anerkennung im Strudel der Zeit erfüllen?

Weiter ...

Rotblaue Nelken / Wolfgang A. Gogolin   Aavaa-Verlag  151 Seiten  11,95 €   ISBN 978-3-8459-2334-5   Erscheinungstermin: Juli 2017 als Taschenbuch, Großdruck, Miniformat und Ebook

Kostenlose Leseprobe hier

Vorbestellungen sind ab sofort möglich (mail an buch@wolfgang-gogolin.de), die Lieferung erfolgt dann versandkostenfrei auf Rechnung. Rezensionsexemplare fordern Journalisten und Buchblogger unter Angabe des Mediums bitte unter derselben Mailadresse an oder direkt beim Verlag.


 

Buchvariationen:

Taschenbuch: ISBN 978-3-8459-2334-5 (151 Seiten) €11,95
Großdruck: ISBN 978-3-8459-2335-2 (199 Seiten) €11,95
Sonderdruck Mini-Buch ohne ISBN (199 Seiten) €7,95
eBook ePub, Mobi: ISBN 978-3-8459-2336-9 (111 Seiten) €6,99
eBook PDF: ISBN 978-3-8459-2337-6 (258 Seiten) €6,99

nach oben